Wettbewerbe

Ausschreibungsrichtlinien

Derzeit laufende Ausschreibung

Informationen zur derzeit laufenden Ausschreibung der Preise der Fahrzeugverband – Jubiläumsstiftung (Plakat):

Wer kann sich bewerben?

Alle AbsolventInnen folgender Einrichtungen, deren Diplomarbeiten/Masterarbeiten bzw. Dissertationen maximal 3 Jahre vor Beginn der Einreichungsfrist an die Fahrzeugverband-Jubiläumsstiftung approbiert wurden:

  • TU Wien (z.B. Institut für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik)
  • TU Graz (z.B. Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik)
  • Johannes Kepler Universität Linz (z.B. Institut für Robotik)
  • Montanuniversität Leoben (z.B. Institut für allgemeinen Maschinenbau) 

Einreichfrist

Die Einreichfrist beginnt jedes Jahr am 1. Oktober und endet mit 31. Dezember.

Wo reicht man die Arbeiten ein?

Die Arbeiten sind entweder persönlich, mittels Einschreiben oder auf elektronischem Wege einzureichen:

Fachverband der Fahrzeugindustrie Österreichs
Wiedner Hauptstraße 63
A-1045 Wien
Bauteil 3, 3.Stock, Zimmer 3313

Ansprechpartner: Mag. Andreas Gaggl, MSc.
Tel.: +43 (0) 590 900 DW 4800 (Fax 289)
Email: andreas.gaggl@wko.at

Einreichbedingungen

Jeder eingereichten Arbeit (Langfassung) sind ein detaillierter Lebenslauf zur Person und eine ausführliche Kurzfassung beizulegen. Die Kurzfassung soll dabei insbesondere Hinweise auf die Verwertbarkeit für die Industrie sowie auf den Neuheitsgrad beinhalten.

Bewerbungen von AbsolventInnen der Johannes Kepler Universität Linz und der Montanuniversität Leoben ist zusätzlich eine schriftliche Vorbegutachtung des jeweiligen betreuenden Professors beizulegen. Die schriftliche Vorbegutachtung ist der Jury an die Postadresse des Fachverbandes der Fahrzeugindustrie Österreichs mittels separater Post vertraulich zur Verfügung zu stellen.

Die Kurzfassung hat auf die Beurteilungskriterien Bedacht zu nehmen (siehe Kapitel "Was wird wie hoch prämiert?")

Mit der Einreichung der Arbeit unterwirft sich der Teilnehmer den statutengemäßen Regeln der Preisvergabe. Dabei nimmt der Teilnehmer insbesondere zur Kenntnis, dass gegen eine Entscheidung der Jury kein Rechtsmittel zulässig ist und negative Entscheidungen der Jury gegenüber den einzelnen Teilnehmern nicht zu begründen sind.

Mit der Einreichung nimmt der Bewerber zur Kenntnis, dass die dem Fachverband im Bewerbungsprozess bekannt gegebenen Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden:

  • Name
  • Adresse
  • Elektronische Kontaktdaten (Telefon, Fax, E-Mail-Adresse)
  • Lebenslauf inkl. Foto
  • Universität bzw. Fachhochschule des Antragstellers
  • Studienrichtung des Antragstellers
  • Titel der Arbeit
  • Art der Arbeit
  • Betreuer der Arbeit
  • Datum der Arbeit
  • Eingereichte Arbeit (Langfassung, Kurzfassung, Vorbegutachtung)
  • Korrespondenzen
  • Sperrvermerk (ja/nein)  

Des weiteren nimmt der Teilnehmer zur Kenntnis, dass dem Fachverband der Fahrzeugindustrie Österreichs das Recht zusteht, jene Arbeiten, die mit Preisen ausgezeichnet wurden, seinen Mitgliedsfirmen im Interessensfalle durch die Übermittlung einer Fotokopie ausschließlich für den eigenen Gebrauch zur Verfügung zu stellen.

Auch gesperrten Arbeiten steht die Teilnahme an unserem Wettbewerb offen. In diesem Fall werden diese nur der Jury vertraulich zur Beurteilung zur Verfügung gestellt.

Die Preisträger werden mit deren Namen und dem Titel der prämierten akademischen Arbeit auf der Homepage des Fachverbandes veröffentlicht.

Wie setzt sich die Jury zusammen?

Die Jury besteht aus 5 Mitgliedern:

Dem Vorsteher des Fachverbandes der Fahrzeugindustrie Österreichs, vertreten durch den Geschäftsführer des Fachverbandes, Herrn Mag. Andreas Gaggl, MSc., dem Vorstand des Institutes für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik der TU Wien, Herrn Univ.Prof. DI Dr. Bernhard Geringer, dem Vorstand des Institutes für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik der TU Graz, Herrn Univ.Prof. DI Dr. Helmut Eichlseder, sowie aus zwei vom Fachverband der Fahrzeugindustrie Österreichs aus dem Kreis seiner Mitgliedsfirmen nominierten Experten

Was wird wie hoch prämiert?

Prämiert werden Arbeiten, die "von besonderem Interesse" für die österreichische Fahrzeugindustrie sind. Diese offene Formulierung wurde ganz bewusst gewählt, um über einen möglichst großen Beurteilungsspielraum zu verfügen. Generelle Kriterien der Beurteilung durch die Jury sind z.B.

  • Neuheitsgrad
  • Technisches Niveau
  • Wissenschaftliche Ausführung sowie Form
  • Selbständigkeit (Einbringung eigener Ansätze)
  • Verwertbarkeit für Industrie (Wettbewerbsvorteil, Vorteil für Entwicklung, Produktion, Vertrieb, Qualität und Preis)
  • Sonstiger Nutzen/Auswirkungen (z.B. Umweltbeeinflussung, Verbrauchseinfluss)

Wie viele Preise vergeben werden, hängt von der Anzahl und der Qualität der eingereichten Arbeiten ab. In der Regel werden jedoch jährlich je 3 Preise an AbsolventInnen der TU Wien und TU Graz, sowie je 2 Preise an AbsolventInnen der Johannes Kepler Universität Linz und der Montanuniversität Leoben vergeben.

Der Jury stehen dafür jährlich insgesamt rund € 28.000,-- aus den Mitteln der Fahrzeugverbands-Jubiläumsstiftung zur Verfügung. Die Auswahl der Preisträger und die Festsetzung der Höhe des jeweils zuerkannten Preises erfolgt (wie oben bereits erwähnt unter Ausschluss des Rechtsweges) mittels Abstimmung durch die Jury.

Die Bewerber werden spätestens Ende April des jeweiligen Jahres von der Entscheidung der Jury verständigt. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer akademischen Feier an einer der oben genannten Einrichtungen statt.

Kontaktdaten für weitere Fragen

Fachverband der Fahrzeugindustrie Österreichs
Mag. Andreas Gaggl, MSc.
Wiedner Hauptstraße 63
A-1045 Wien

Tel.: +43 (0) 590 900 DW 4800 (Fax 289)
Email: andreas.gaggl@wko.at

Institut für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik der TU Wien
Vorstand: Univ.Prof. DI Dr. Bernhard Geringer
Getreidemarkt 9
A-1060 Wien

Tel.: +43 (1) 588 01-31500
Fax: +43 (1) 588 01-31599
Email: bernhard.geringer@ifa.tuwien.ac.at

Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik der TU Graz
Vorstand: Univ.Prof. DI Dr. Helmut Eichlseder
Inffeldgasse 21/A
8010 Graz

Tel.: +43 (0) 316/873 - 7720
Fax: +43 (0) 316/873 – 7700
Email: eichlseder@ivt.tugraz.at

Institut für Robotik der Johannes Kepler Universität Linz
Vorstand: Univ.Prof. Dr.-Ing. Andreas Müller
Altenberger Straße 69 
A-4040 Linz

Tel.: +43 (0) 732/2468-6490
E-Mail: a.mueller@jku.at

Institut für allgemeinen Maschinenbau der Montanuniversität Leoben
Vorstand: Univ.Prof. DI Dr.mont. Florian Grün
Franz-Josef-Straße 18
A-8700 Leoben

Tel.: +43 (0) 3842/402 – 280
Fax: +43 (0) 3842/402 – 289
Email: florian.gruen@unileoben.ac.at